Bericht zum 1. Spieltag der Rückrunde

Den ersten Spieltag der Rückrunde eröffnete die zweite Mannschaft am Freitagabend mit einem deutlichen 9: 2 Sieg gegen Wickrath. Nach dem 8: 8 im Hinspiel eine deutliche Leistungssteigerung. Hat man sich da Mannschaftsintern noch etwas vorgenommen?

Die erste Mannschaft startete mit einem 9:4 gegen Olympia Bocholt in die Rückrunde.

Die dritte Mannschaft musste am Samstagabend ohne Nummer eins und zwei antraten und erkämpfte sich im Abschlussdopppel noch ein 8:8 Unentschieden. Das Spiel ging hin und her. Der Start gelang zum Auftakt noch gut mit einem 2:1 in den Doppeln. Das obere Paarkreuz legte mit einem 2:0 nach. Leider folgten dann im Mittleren und unteren Paarkreuz keine Punkte. Die zweite Runde war sehr ausgeglichen und wurde in jedem Paarkreuz mit einem 1:1 beendet, so dass es schließlich zum Abschlussdoppel kam. Auch der Verlauf dieses Doppels war ähnlich wie das gesamte Spiel. Dem gewonnenen ersten Satz folgte postwendend der Verlust des zweiten. Der dritte Satz wurde wiederum gewonnen, während der vierte verloren wurde. Die Konstellation verhieß also nichts Gutes. Doch der Start in den fünften Satz verlief verheißungsvoll und man wechselte die Seiten beim Spielstand von 5:1. Danach konnte man den Abstand bis zum 7:3 noch aufrechterhalten, doch die Gastgeber kamen zum 7:7 heran und gingen dann ständig in Führung. Es gelang jedoch immer wieder der Ausgleichspunkt und bei 10: 9 hatten wir dann erstmals wieder die Führung. Der Satzball wurde jedoch unglücklich vergeben. Danach ließen wir aber den Kopf nicht hängen und erkämpften uns den nächsten Satzball, den wir dann auch nutzen konnten, so dass es schließlich zum leistungsgerechten 8:8 reichte.

Die fünfte Mannschaft und die Jugend hatten an diesem Wochenende spielfrei. Die vierte Mannschaft trägt ihr Spiel am kommenden Dienstag aus.