Bericht zum 1. Spieltag der Saison 2019-20

Am gestrigen Donnerstag eröffnete die 2. Mannschaft die diesjährige Saison mit ihrem Heimspiel gegen Mülhausen. Zu Beginn erspielte man sich einen 2:1 Vorteil in den Doppeln. Danach spielte das obere und das untere Paarkreuz jeweils 1:1 und das mittlere Paarkreuz behielt eine blütenweiße Weste und erspielte ein 2:0, sodass Kempen zur Halbzeit mit 6:3 in Front lag. Leider lief es in den zweiten Einzelpartien nicht mehr so rund für Kempen, verloren doch sowohl das obere Paarkreuz als auch das mittlere Paarkreuz alle Partien und auch die erste Paertie des unteren Paarkreuzes ging verloren und es stand 8:6 für Mülhausen. Thomas Hoffmann konnte dann schließlich in seinem zweiten Einzel den Lauf der Mülhausener stoppen und siegte ebenso wie das Schlussdoppel. die Partie endete 8:8.

Am heutigen Samstag musste die dritte Mannschaft auswärts bei Meerbusch III antreten. Obwohl der Gegner hochmotiviert bei der Eröffnungsrede davon sprach, heute die Tabellenführung übernehmen zu wollen, hatten sie unserer Mannschaft in den wichtigen Phasen des Spiels doch nicht genug entgegenzusetzen. Die Fünfsatzspiele gingen alle an Kempen. Nach einem 2:0 aus den Doppeln spielte die Mannschaft sowohl im oberen als auch im unteren Paarkreuz 1:1. In der zweiten Runde legten die Kempener einen Zahnzu und gewannen alle Partien zum 8:2 Endstand.

Die vierte Mannschaft musste in Bockum VII antreten und hatte dort leider keine Chance. Lediglich David Weinschenk und Stefano Scicolone konnten ein Spiel gewinnen. 8:2 für die Gastgeber lautete das Ergebnis.

In der heimischen Turnhalle der Realschule eröffneten die Kempener die Saison in der Landesliga gegen Bockum. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die Doppel gingen leider mit 2:1 an Bockum und auch das obere Paarkreuz musste in der ersten Runde der Einzelspiele die Überlegenheit der Bockumer anerkennen. Das mittlere Paarkreuz spielte dann 1:1, ebenso das untere Paarkreuz, sodass es zur Halbzeit 3:6 für Bockum stand. Das obere Paarkreuz eröffnete dann die zweite Runde mit einem 1:1. Das mittlere Paarkreuz spielte ebenso wie das untere Paarkreuz 1:1, sodass die Partie mit 9:6 an Bockum ging. Schade, ein Punkt wäre mit etwas mehr Glück drin gewesen.