Bericht zum 5. Spieltag der Saison 2019-20

Am Samstagnachmittag empfing die erste Mannschaft die Gäste aus Grevenbroich in der Berufsschulhalle. In den Doppeln hatten die Kempener heute leider die Pest am Schläger, gingen doch alle drei Doppel an die Gäste und man sah sich mit 3:0 im Hintertreffen. In den einzeln lief es dann jedoch deutlichh besser und die Kempener konnten sich schnell wieder herankämpfen, sowohl das obere als auch das mittlere Paarkreuz spielten 2:0. Das untere Paarkreuz legte ein 1:1 nach, sodass es zur Halbzeit 5:4 für Kempen stand. Das obere Paarkreuz der Kempener war heute besonders gut aufgelegt und schob gleich nochmal ein 2:0 hinterher. Die Mitte erspielte sich dann auch nochmal ein 1:1 zum 8:5 Zwischenstand. Leider konnte die Partie nicht nach Hause gebracht werden. Das untere Paarkreuz spielte 0:2 und auch das Abschlussdoppel ging an die Gäste zum 8:8 Endstand.

Die zweite Mannschaft hatte heute spielfrei.

Die dritte Mannschaft musste am Samstagabend in Rheinkamp antreten. Obwohl man mit zwei Ersatzspielern aus der vierten Mannschaft antrat, war man bereits vor der Partie guter Dinge. Im Spiel selbst lief es wie am Schnürchen für die Kempener. Lediglich Markus Hahn musste in seinem zweiten Einzel über die volle Distanz gehen, alle anderen Spiele gingen klar an Kempen zum 10:0 Endstand.

Die vierte Mannschaft musste zu den Preussen nach Krefeld reisen. In den Doppeln erkämpfte man sich noch ein 1:1. Leider folgte danach nur noch ein Spielgewinn von Sefa Eskandari. Alle übrigen Spiele gingen an die Gastgeber zum 8:2 Endstand.