Bericht zum 10. Spieltag der Saison 2019-20

Die zweite Mannschaft trat am Dienstagabend im vorgezogenen Spiel gegen den Tabellenführer aus Schaephuisen in der heimischen Turnhalle der Realschule an. Bereits die Eröffnungsdoppel gestalteten sich aus Kempener Sicht positiv, ging man doch mit 2:1 in Führung. Das obere und das mittlere Paarkreuz erspielten dannach jeweils ein 1:1, während sich das untere Paarkreuz schadlos hielt und ein 2:0 erspielte. Beim Stand von 6:3 ging es in die zweite Runde der Einzelspiele. Hier legte das obere Paarkreuz ein 2:0 vor, während die Mitte 1:1 spielte und damit den Siegpunkt für Kempen einfuhr. Das Spiel endete 9:4 für Kempen. Die zweite Mannschaft hat sich damit Punkt- und Satzgleich an die Spitze der Tabelle mit der Mannschaft aus Wachtendonk gesetzt.

Die erste Mannschaft empfing am Samstagabend den Tabellenzweiten aus Gierath. Die Doppel gestalteten sich aus Kempener Sicht etwas unglücklich, lag man doch danach 2:1 zurück. Das obere Paarkreuz erspielte danach ein 1:1, wobei sich Robin Schnitzler in einer hochklassigen Partie gegen die Nummer eins des Gegners erst im fünften Satz zu 9 geschlagen geben musste. Das mittlere und das untere Paarkreuz spielten danach ebenfalls 1:1, sadass es beim Stand von 5:4 für die Gäste in die zweite Runde der Einzelpartien ging. Hier spielte das obere Paarkreuz wiederum 1:1. Das mittlere Paarkreuz erspielte sich ein 2:0. Leider konnte das untere Paarkreuz nicht nachlegen und spielte 0:2. Das Abschlussdoppel ging ebenfalls an die Gäste, die somit mit einem 9:7 Sieg die Heimreise antreten konnten.

Die vierte Mannschaft musste am Samstagabend in Forstwald antreten. Obwohl man Tabellennachbar der Gastgeber war, konnten die Kempener den Gastgebern heute Abend leider kein Parolie bieten. Lediglich Frank Brötz konnte ein Einzel gewinnen. Alle übrigen Partien gingen an die Gastgeber und besiegelten die 1:9 Niederlage der Kempener.