Bericht von den Nachholspielen

Am Dienstagabend empfing die dritte Mannschaft die Gäste aus Rumeln-Kaldenhausen zum Nachholspiel in der heimischen Turnhalle der Realschule. die Gäste waren den Gastgebern leider in allen Belangen deutlich unterlegen und konnten keine einzige Partie für sich entscheiden. Die Kempener gewannen das Spiel mit 10:0 und gehen somit als Tabellenführer in die Rückrunde.

Dam Donnerstagabend steht dann noch das Nachholspiel der zweiten Mannschaft gegen die Zweitvertretung aus St. Hubert an, danach ist die Hinrunde für alle Mannschaften abgeschlossen.

Die Gäste aus St. Hubert reisten mit Bestbesetzung zum spiel in Kempen an, während Kempen auf die angestammten Spitzenspieler verzichten musste. Bei der Begrüßung wurde noch von beiden Mannschaftsführern ein spannendes und enges Spiel erwartet. Nach den Doppeln stand es 2:1 für Kempen, danach legten die Kempener aber erst mal den Turbo ein, spielten doch das obere und das mittlere Paarkreuz jeweils 2:0. Das untere Paarkreuz trug ein 1:1 zum Gesamtergebnis bei. Man ging also beim Stand von 7:2 für Kempen in die zweite Runde der Einzelpartien. Hier spielte das obere Paarkreuz 1:1 und es war Dennis Wunschik vorbehalten den entscheidenden Sieg zum Spielgewinn einzufahren. Die Partie endete 9:3 für Kempen.