Bericht zum 2. Spieltag der Rückrunde 2019-2020

Die erste Mannschaft empfing am Samstagabend die Tabellennachbarn aus Rheydt-Wetschewell. Die Gäste konnten nicht ganz mithalten und lagen nach den Doppeln bereits mit 3:0 hinten. Das obere Paarkreuz spielte danach 1:1, ebenso das mittlere und das untere Paarkreuz. Zu Beginn der zweiten Runde stand es somit 6:3 für Kempen. Das obere Paarkreuz legte ein 1:1 nach und die Mitte machte den Sack zu und erspielte ein 2:0. Die Gäste mussten mit einem 9:4 für Kempen im Gepäck die Heimreise antreten.

Die zweite Mannschaft musste zum Spitzenspiel der Liga nach Straelen reisen. Die Kempener hatten sich viel vorgenommen und wollten die Niederlage der vergangenen Woche wieder wettmachen. Die Kempener starteten gut ins Spiel und führten nach den Doppeln 2:1. Danach spielte das obere Paarkreuz 1:1. Das mittlere Paarkreuz war heute sehr gut aufgelegt und erspielte insgesamt eine makellose Bilanz von 4:0. Das untere Paarkreuz erspielte ein 1:1. Man ging beim Stand von 6:3 für Kempen in die zweite Runde der Einzelpartien. Dort gelang dem oberen Paarkreuz wiederum ein 1:1 und das mittlere Paarkreuz machte schließlich den Sack zum 9:4 Sieg für Kempen zu. Damit hat die Mannschaft Punktemäßig wieder aufgeschlossen und es bestehen weiter alle Chancen auf einen Aufstieg.

Die vierte Mannschaft musste bei der sechsten Mannschaft von Bockum antreten. Die Doppel gestalteten sich ausgeglichen 1:1. Das obere Paarkreuz erspielte sich eine saubere Weste und ging mit 2:0 aus den Partien. Das untere Paarkreuz erspielte ein 1:1. Beim Stand von 4:2 für Kempen ging es in die zweite Runde. Hier erspielten sich beide Paarkreuze wiederum ein 1:1 zum 6:4 Endstand. Erwähnenswert ist noch, dass Michael Rädler und Sefa Eskandari heute ungeschlagen blieben.

Die dritte Mannschaft musste am Sonntagmorgen in Rhenania Königshof antreten. Trotz der ungewonnten Spielzeit zeigten die Kempener sich gut aufgelegt und ließen nichts anbrennen. Lediglich Michael Tholen musste einmal seinem Gegner gratulieren, alle übrigen Spiele gingen an die Kempener zum 9:1 Sieg.