Bericht zum 5. Spieltag der Rückrunde 2019-2020

Die zweite Mannschaft musste heute in St. Hubert antreten. Der Beginn in den Doppeln verlief noch verheißungsvoll, ging man doch mit 2:1 in Führung. Das obere Paarkreuz konnte dann ein 2:0 nachlegen, während die Mitte 1:1 spielte. Das untere Paarkreuz hielt sich schadlos und gewann beide Spiele. Leider ging bei den Kempenern der Faden danach ein wenig verloren. Das obere Paarkreuz gab beide Partien ab und auch das erste Spiel im mittleren Paarkreuz ging verloren. Stefan Steinlein erkämpfte sich dann im fünften Satz den wichtigen Spielgewinn zum 8:5 und Dennis Wunschik machte danach den Sack zum 9:5 zu.

Die erste Mannschaft musste in Grevenbroich antreten. Ohne die etatmäßige Nummer 1 ging es in den Doppeln etwas zäh los. Die Kempener liefen einem 2:1 hinterher. Danach spielten das obere Paarkreuz, die Mitte und das untere Paarkreuz jeweils 1:1, sodass es zur Halbzeit 5:4 für Grevenbroich stand. Das obere Paarkreuz legte ein 2:0 nach und die Mitte spielte 1:1. Leider konnte das untere Paarkreuz nicht nachlegen, sodass es in das Schlussdoppel ging. Hier hatten die Kempener das Glück auf ihrer Seite und gewannen dieses Doppel im 5. Satz. Das Spiel endete 8:8.