Bericht zum 1. Spieltag der Saison 20-21

Am Freitagabend eröffnete die dritte Mannschaft die neue Saison unter Coronabedingungen. Dies bedeutet, dass zumindest in der Hinrunde keine doppel gespielt werden, dafür aber alle Spieler 2 Einzel absolvieren. Das Spiel gegen Willich endete 6:2 für Kempen. Lediglich Michael Tholen und Markus Hahn mussten jeweils einmal ihren Gegnern zum Sieg gratulieren.

Die erste Mannschaft empfing am Samstagabend die Gäste aus Rees-Groin. Die erste Runde der Einzelpartien gestaltete sich sehr ausgeglichen in den einzelnen Paarkreuzen, wo jeweils ein 1:1 erzielt wurde, sodass es beim Stand von 3:3 in die zweite Runde ging. Hier erspielten das erste und das zweite Paarkreuz wiederum jeweils ein 1:1, jedoch drehte sich hier das Gewinnen bzw. Verlieren jeweils um. Das untere Paarkreuz erspielte sich ein 2:0 und machte damit den 7:5 Sieg für Kempen perfekt. Spieler des Matchs war Ferdinand Mommertz, dem es als einzigem Spieler gelang beide Partien zu gewinnen.

Die zweite und die vierte Mannschaft eröffnen erst am kommenden Wochenende die Saison.