Bericht zum 9. Spieltag der Saison 2018/19

Am heutigen Dienstag trat die erste Mannschaft zu ihrem Nachholspiel gegen Mülhausen an. Die Mannschaft war an diesem Abend gut aufgelegt und siegte recht deutlich mit 9:2. Es hätte allerdings durchaus auch knapper zugehen können, siegten die Kempener doch in allen 4 Spielen, die über 5 Sätze gingen.

Parallel zur ersten Mannschaft spielte die zweite Mannschaft ihr vorgezogenes Spiel gegen Straelen/Wachtendonk. Zu Beginn des Spiels lief noch alles für die Kempener, konnten doch alle 3 Doppel gewonnen werden. Leider riss danach der Faden etwas. Das obere Paarkreuz verlor beide Spiele und es stand nur noch 3:2. Die Mitte spielte dann ausgeglichen, während das untere Paarkreuz leider nicht punkten konnte. Somit stand es 5:4 für die Gäste. In der zweiten Runde der Einzelpaarungen konnten sowohl oben als auch in der Mitte jeweils einmal gepunktet werden, sodass es beim Spielstand von 6: 7 in die abschließenden Einzel des unteren Paarkreuzes ging. Leider hingen hier die Trauben zu hoch und die Kempener mussten beide Spiele an die Gäste abgeben. Somit endete das Spiel 9:6 für die Gäste.

Die vierte Mannschaft musste am Donnerstagabend gegen die Gäste aus Bockum antreten. Das Spiel entwickelte sich dramatisch, obwohl zu Beginn beide Doppel verloren wurden. Dank der sehr gut aufgelegten Youngster Stefano und Lothar, die keines ihrer Einzel abgaben und eines Sieges im oberen Paarkreuz durch Frank Brötz konnte sich die Mannschaft aber noch ein Unentschieden erkämpfen und damit 2 Punkte für die Tabelle. Mal sehen, ob die Mannschaft den Schwung mit in ihr Spiel am heutigen Freitag nehmen kann und dort ebenfalls etwas zählbares mit nach Hauses bringt.

Am Freitagabend musste die vierte Mannschaft nach Königshof reisen. Dort sah es zu Beginn des Spiels nicht gut aus, gingen doch beide Doppel verloren. Danach zeigten sich die Kempener aber gut erholt und konnten die einzelpartien für sich entscheiden. 3:1 spielte das obere Paarkreuz und 2:2 das untere Paarkreuz, sodass schlussendlich ein gerechtes 5:5 herauskam und damit weitere zwei Punkte für die Tabelle.

Die erste Mannschaft musste ebenfalls am Freitagabend antreten. Gastgeber war der TSV Bockum. Die Kempener zeigten sich von ihrer besten Seite und hatten auch gute Unterstützung mitgebracht. Nach einem 2:1 in den Doppeln für Kempen, spielten danach das obere Paarkreuz 1:1, das mittlere Paarkreuz gewann beide Spiele und das untere Paarkreuz hatte etwas Pech, gingen doch beide Spiele im fünten Satz mit 12:10 verloren. Somit stand es zur Halbzeit 5:4 für Kempen. In der zweiten Runde legten die Kempener richtig los und gewannen gleich drei Spiele in Folge, bevor Bockum seinen 5 Punkt verbuchen konnte. Es war dann an Wolfgang Kölling, den Sack zuzumachen und den Siegpunkt für Kempen einzufahren, was ihm auch in einem hart umkämpften Spiel mit 14:12 im fünften Satz gelang. Somit endete die Partie mit 9:5 für Kempen. Damit führt Kempen die Tabelle nunmehr an.

Am Samstagabend musste die dritte Mannschaft nach Rheinkamp reisen. die Tabellensituation versprach ein spannendes Match und das entwickelte sich auch. Krankheitsbedingt mussten die Kempener ohne Nr. 1 antreten und man hatte sich vor dem Spiel überlegt, die Doppel umzzustellen. Diese Maßnahme war auf der ganzen Linie ein Erfolg, legte doch die Doppelbilanz bon 3:1 für Kempen den Grundstein für den späteren Punktgewinn. Leider konnte das obere Paarkreuz nur eine Bilanz von 1:3 erzielen, die beiden übrigen Paarkreuze schafften jeweils ein 2:2 Bilanz in den Einzeln. Der Gastgeber hatte in den 5 Satzspielen etwas mehr Glück auf seiner Seite, aber insgesamt stellt das 8:8 ein leistungsgerechtes Ergebnis dar. Die Kempener konnten sich als die moralischen Sieger fühlen, war das Satzverhältnis doch 33:31 für Kempen. Jetzt gilt es in den nächsten beiden Spielen gegen direkte Tabellennachbarn zu punkten, damit man sich für die Rückrrunde eine gute Ausgangsposition schafft.