Bericht zum 5. Spieltag der Rückrunde 2018-19

Am Dienstagabend empfing die erste Mannschaft die Gäste aus Hüls. Die Partie entwickelte sich recht einseitig für Kempen, lediglich der Spieler Hunke auf Seiten der Hülser stellte sich an diesem Abend als zu stark für die Kempener dar. Er gewann sein Doppel an der Seite von Heiko ehlers sowie seine beiden Einzelpartien. Am ende stand es 9: 3 für Kempen und die Kempener können sich so langsam mit dem Gedanken anfreunden, in der kommenden Saison eine Klasse höher aufzuschlagen.

Die zweite Mannschaft empfing am Samstagabend die Gäste aus Anrath. Zu Spielbeginn sah es zappenduster für die Kempener aus, gingen doch alle drei Doppel und die ersten beiden Einzelpartien verloren und anrath führte 5:0. Dann blies Kempen aber zur großen Aufholjagd und kam Punkt für Punkt heran. Zum Abschluss der ersten Einzelpartien stand es nur noch 4:5 gegen Kempen. Danach spielte das obere Paarkreuz 1:1 und beim Stand von 5:6 gegen Kempen kam der große Auftritt des mittleren Paarkreuzes, das 2:0 spielte und Kempen ging somit erstmals mit 7:6 in Führung. Das untere Paarkreuz spielte danach 1:1 und beim Stand von 8:7 für Kempen ging es in das Abschlussdoppel, das die Kempener auch noch für sich entscheiden konnten. 9:7 lautete der Endstand dieses hart umkämpften Spieles.

Die dritte Mannschaft hatte an den Nachbartischen die Gäste aus Strümp als Gegner. Leider lief es nicht wie an den Nachbartischen und es gab eine glatte 9:1 Niederlage. Lediglich Markus Hahn konnte für den Ehrenpunkt sorgen.

Die vierte Mannschaft hatte die Mannschaft aus Forstwald zu Gast. Zu Spielbeginn konnte man in den Doppeln noch mithalten, aber in den Einzeln gelang es lediglich dem youngster Noah Roßkothen einen Einzelsieg zu erkämpfen. Somit ging die Partie mit 8:2 an die Gäste.