Bericht zum letzten Spieltag der Saison 2018-19

Die erste Mannschaft trat zu ihrem letzten Spiel in der Bezirksliga am Samstagabend gegen die Gäste aus Erkelenz an. Da der Aufstieg der Kempener schon feststeht, konnte die Mannschaft urlaubsbedingt nicht in Bestbesetzung antreten. Für die Gäste ging es noch um die Vermeidung des Abrutschens auf einen Relegationsplatz, dementsprechend motiviert und engagiert ging man zur Sache. Die Partie endete 9:5 für die Gäste aus Erkelenz.

Die zweite Mannschaft trat zu ihrem letzten Spiel gegen die Falken aus Krefeld ebenfalls mit Ersatz an. an diesem Abend gab es leider nichts zu holen für die Kempener. Die Partie ging mit 9:1 an die Gäste.

Die dritte Mannschaft trat gegen den Tabellenletzten aus Neukirchen an und hatte sich als Ziel gesetzt, doch noch einen Relegationsplatz zu erreichen. Dies gelang leider nicht. Obwohl der als Ersatz eingesetzte Youngster Noah Roßkothen beide Einzelpartien gewinnen konnte, ging die Partie leider im Abschlussdoppel mit 9:7 an die Gäste.

Die vierte Mannschaft hatte ihre Saison schon vor diesem Spieltag beendet.

Bericht zum 10. Spieltag der Rückrunde 2018-19

Nachdem die erste Mannschaft bereits am vergangenen Wochenende den Aufstieg perfekt gemacht hat, gab man an diesem Wochenende einigen Rekonvaleszenten die Gelegenheit ihre Wehwechen auszukurieren und trat mit Ersatzleuten an. Leider reichte die gute Leistung nicht ganz und Kempen verlor die Partie gegen Windberg mit 9:6.

Die zweite Mannschaft trat bereits am Dienstag in Wachtendonk/Straelen an. Hier entwickelte sich der erwartete harte Fight. Dem 2:1 nach den Doppeln folgte ein 1:1 im oberen Paarkreuz. Die Mitte hielt sich schadlos und spielte 2:0 während das untere Paarkreuz leider 0:2 spielte, sodass man beim Stand von 5:4 in die zweite Runde der Einzelpartien ging. Hier spielte das obere Paarkreuz dieses Mal 0:2, die Mitte spielte wiederum 2:0 und im unteren Paarkreuz sprang ein 1:1 heraus. Beim Stand von 8:7 für Kempen ging es ins Abschlussdoppel welches die Kempener souverän gewannen. Die Partie endete 9:7 für Kempen.

Die dritte Mannschaft trat heute Abend in Meerbusch an. Im Hinspiel gab es für die Kempener nichts zu holen, dies sollte sich heute Abend ändern. Nach den Doppeln stand es 2:1 für Kempen. Leider hingen im oberen Paarkreuz die Trauben zu hoch und man spielte 0:2. Dafür legten aber das mittlere und untere Paarkreuz den Turbo ein und gewannen alle ihre Spiele, sodass es beim Stand von 6:3 für Kempen inn die zweite Runde der Einzelpartien ging. Leider konnte hier nur noch Thomas Hoffmann punkten und plötzlich stand es 8:7 für die Gastgeber. Das Abschlussdoppel gestaltete sich für die Kempener aber überaus erfreulich und die Kempener konnten diese Partie zum 8:8 Endstand gewinnen.

Die vierte Mannschaft trat beim Tabellenvierten an und konnte leider nichts zählbares von dort mitbringen. Die Partie endete 8:2 für die Gastgeber aus Bockum.

Bericht zum 8. Spieltag der Rückrunde 2018-19

Am Samstagabend musste die erste Mannschaft zum Tabellenschlusslicht Mülhausen reisen. Obwohl man ohne Nummer eins und vier antreten musste, ließen die kempener nichts anbrennen und brachten einen klaren 9:0 sieg mit nach Kempen. Lediglich Ferdinand Mommertz musste einmal über fünf Sätze gehen, alle anderen spiele waren mehr oder weniger eine klare Angelegenheit für die Kempener.

Die zweite Mannschaft tat sich da beim Tabellenletzten in Osterrath schon deutlich schwerer. Nachdem zwei Doppel erst im fünften Satz in der verlängerung abgegeben wurden stand es 2:1 für die Gastgeber. das obere Paarkreuz und die Mitte spielten danach jeweil 1:1 und im unteren Paarkreuz wurde ein 2:0 für Kempen erspielt, sodass man mit einer 5:4 Führung in die zweite Phase der Einzelspiele ging. Auch hier spielte das obere Paarkreuz wieder 1:1. Danach ließen die Kempener aber nichts mehr anbrennen und holten die nächsten 4 Einzelspiele zum 9:5 Endstand für Kempen.

Die vierte Mannschaft unterlag etwas unglücklich in Bockum. Leider konnte wieder kein Doppel gewonnen werden, was letztendlich den Ausschlag gab. Vielleicht sollten die Jungs mal über ein spezielles Doppeltraining nachdenken. Dirk Mehr holte zum zweiten Mal in Folge beide Einzel. Leider gewannen lediglich Slafa und Stefano ein weiteres Einzel hinzu, sodass das Spiel 6:4 für Bockum endete.

Die zweite Mannschaft musste am frühen Sonntagmorgen beim Tabellenzweiten in Vennikel antreten. Leider konnte der Schwung aus den Anfangsdoppeln nicht mit in die Einzelpartien genommen werden. Nach dem 2:1 aus den Doppeln konnte leider nichts Zählbares mehr hinzugewonnen werden. Die Partie endete 9:2 für Vennikel.

Bericht zum 9. Spieltag der Rückrunde 2018-19

Am Dienstagabend trat die zweite Mannschaft zu Hause gegen die Mannschaft von Rhenania Königshof zum vorgezogenen Spiel in der Realschule an. Das Spiel gestaltete sich - wie nach der Tabellensituation zu erwarten - recht einseitig. Lediglich das Doppel Schulz/Füngerlings musste den Gästen einmal gratulieren. Die Partie endete 9:1 für Kempen.

Die erste Mannschaft empfing am Samstagaben den Tabellenzweiten aus Bockum in der Realschule. Die Kempener waren hochmotiviert und hatten unter der Woche eine extra Trainingseinheit eingelget. sie ließen in der Partie nichts anbrennen und schlugen die Bockumer mit 9:3.

Die vierte Mannschaft spielte parallel gegen die Gäste aus Rhenania Königshof. die Kempener verloren zwar 7:3, erkämpften sich aber immerhin einen Punkt für die Tabelle.

Die dritte Mannschaft empfing im Kellerduell die Gäste aus Rheinkamp. Es war ein heiß umkämpftes Match. Nach den Doppeln stand es 2:1 für Rheinkamp. die Kempener ließen aber nicht locker und legten im oberen Paarkreuz ein 2:0 nach. Leider konnte in der Mitte keine Partie gewonnen werden, dafür hielt sich das untere Paarkreuz wieder schadlos, sodass man beim Stand von 5:4 für Kempen in die zweite Einzelrunde ging. Leider konnte hier nur noch im oberen Paarkreuz eine Partie gewonnen werden. Rheinkamp gewann die Partie mit 9:6.

 

Bericht zum 7. Spieltag der Rückrunde 2018-19

Am Samstag Abend trat die erste Mannschaft in der Realschularena gegen die Gäste aus Wickrath an. Zu Spielbeginn waren die Gäste in den Doppeln noch ebenbürtig, doch danach lief es rund bei den Kempenern. 9:4 wurde die Partie gewonnen.

Die vierte Mannschaft trat parallel gegen Vennikel an. Leider konnte keines der Doppel gewonnen werden. In den Einzeln lief es dann deutlich besser. Besonders erwähnenswert ist hier, dass Dirk Mehr endlich mal seine Nerven im Zaume hatte und beide Partien für sich entscheiden konnte. dies trug maßgeblich zum 5:5 Endstand bei.

Die zweite Mannschaft trat gegen den Tabellennachbarn aus Schaephuysen an. Nach den Doppeln stand es 2:1 für Kempen. Auch in den Einzelpartien ging es sehr ausgeglichen zu, sodass es beim Stand von 8:7 für die Gäste zum Abschlussdoppel kam, das die Kempener sehr souverän zum 8:8 Endstand gewannen.

Die dritte Mannschaft hatte die Mannschaft aus Schiefbahn zu Gast. Leider konnten die Kempener nicht wirklich mit den Gegnern mithalten. Nach den Doppeln stand es bereits 1:2. Danach gewann lediglich thomas Hoffmann sein Einzel. Es gab zwar noch einige sehr enge Partien, aber letztendlich war das Glück heute nicht auf der Seite der Kempener.