Bericht zum 1. Spieltag des Saison 2021/20

Am Freitagabend konnte die 4. Mannschaft die Saison nach der langen Coronapause endlich eröffnen. Gegner war der TV Traar 3. In den Doppeln wurde schon hart gekämpft und es reichte für Kempen hier zu einem 1:1. Das obere Paarkreuz zeigte sich in den folgenden Einzelpartien gut aufgelegt und gewann beide einzel zum 3:1 Zwischenstand. Leider konnte das untere Paarkreuz an diese Leistung nicht anknüpfen und verlor beicde Partien, sodass es schnell wieder 3:3 stand. Im oberen Paarkreuz gelang es danach nochmals ein 1: 1 zu erspielen, da aber das untere Paarkreuz leider keinen Zähler beitragen konnte, ging die Partie mit 6:4 an die Gastgeber. 

Am Samstagabend hatte die 2. Mannschaft die Gäste aus Rheinkamp zu Gast. Es entwickelte sich von Beginn an ein spannender Kampf. Die Anfangsdoppel konnten die Kempener für sich entscheiden und man ging mit einer 2:1 Führung in die Einzelpartien. Hier konnte das obere Paarkreuz leider nicht punkten und die führung wechselte. Es stand nun 3:2 für die Gäste. Das mittlere Paarkreuz trennte sich friedlich 1:1 und das untere Paarkreuz zeigte sich gut aufgelegt und konnte beide Partien für Kempen entscheiden, sodass die Führung wieder wechselte. Zur Halbzeit stand es 5:4 für Kempen. Leider konnte das obere Paarkreuz auch in der zweiten Runde nicht punkten und die Führung wechselte wieder zu den Gästen zum 6:5 Zwischenstand. Das mittlere Paarkreuz konnte leider auch nichts zählbares mehr hinzusteuern, sodass die Gäste die Führung auf 8:5 ausbauen konnten. Die Kempener Mannschaft gab sich aber nicht geschlagen und konnte im unteren Paarkreuz wiederum beide Partien für sich entscheiden und verkürzten somit auf 8:7 für die Gäste. Im Abschlussdoppel hatten die Kempener leider das Glück nicht auf ihrer Seite und die Gäste konnten die Partie mit 9:7 für sich entscheiden.

Die erste und die dritte Mannschaft hatten an diesem Wochenende mangels Gegner noch spielfrei.

Bericht zum 10. Spieltag der Saison 2021-22

Am Dienstagabend empfing die erste Mannschaft die Gäste aus Rheinkamp in der Gesamtschularena. Der Auftakt in den Doppeln verlief verheißungsvoll, ging man doch mit 2:1 in die Einzelpartien. Die erste Runde der Einzelpartien verlief sehr ausgeglichen mit jeweils 1:1 in den Paarkreuzen, sodass Kempen mit einem 5:4 in die zweite runde startete. Hier gestalteten sich die Spiele zunächst  ähnlich, konnten das obere und das mittlere Paarkreuz doch jeweils ein 1:1 erspielen. Leider konnte danach kein Zähler mehr gewonnen werden. Die Partie endete mit 9:7 für Rheinkamp.

Die zweite Mannschaft hatte am Samstagabend die Mannschaft aus Mülhausen zu Gast. Erstmals traten die Gäste nachezu in Bestbesetzung an, dennoch verschliefen sie den Start in die Partie, konnten die Kempener doch alle drei Doppel für sich entscheiden. Das ist in dieser Saison auch ein Novum für Kempen. In den Einzelpartien ging es zunächst so weiter, wie die Doppel aufgehört haben. Das obere Paarkreuz konnte beide Partien gewinnen. Das mittlere Paarkreuz holte ein 1:1. Das untere Paarkreuz verlor beide <Partien denkbar knapp im fünften Satz jeweils zu 9. Beim Stand von 6:3 für Kempen ging es in die zweite Runde der Einzelpartien. Hier konnte sich das obere Paarkreuz wieder schadlos halten und holte beide Prtien nach Hause. Jan Binsfeld machte dann in seinem zweiten Einzel den Sack zum 9:3 für Kempen zu. Damit sind die Kempener endgültig im gesicherten Mittelfeld angelangt.

Die vierte Mannschaft musste in Schaephysen antreten. Leider verlor man zu Beginn beide Doppel. Danach spielte das obere Paarkreuz zwar 2:0, aber das untere Paarkreuz verlor postwendend beide Partien. Das obere Paarkreuz holte danach wieder ein 1:1, aber leider waren die Gastgeber im unteren Paarkreuz zu stark für die Kempener. Die Partie ging mit 7:3 an Schaephysen.

Bericht zum 3. Spieltag der Saison 2021/22

Am Freitagabend konnte die dritte Mannschaft endlich in die Saison einsteigen. Sie musste direkt zum Tabellenführer aus Rheinhausen reisen. In netter sportlich fairer Atmosphere zeigten die Kempener sich eine Spur zu stark für die Gastgeber. Lediglich Thomas Ceglarek musste den Gastgebern einmal gratulieren, alle übrigen Spiele gingen an die Kempener zum 9:1 Endstand.

Die vierte Mannschaft musste am Samstagabend in Falken Krefeld antreten. Leider bnötigte man wieder Ersatz aus der Jugend. an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Nadine, dass sie der Mannschaft ausgeholfen hat. Irgendwie war das spiel eine Zweiklassengesellschaft. Das obere Paarkreuz der Kempener war zu stark für die Gastgeber, holten die Kempener doch alle 5 möglichen Punkte aus Einzel und Doppel. Umgekehrt verhielt es sich mit dem unteren Paarkreuz. Hier gelang den Kempenern kein einziger Punktgewinn, sodass sich die Mannschaften mit einem 5:5 Unentschieden trennten.

Die zweite und die erste Mannschaft haben ihre Spiele verlegt und treten erst zu einem späteren Zeitpunkt an.

Bericht zum 2. Spieltag der Saison 2021/22

An diesem Wochenende mussten alle Mannschaften leider mit Ersatz antreten, da einige Stammspieler in Urlaub oder verletzungsbedingt ausfielen.

Die erste Mannschaft trat mit zwei Ersatzspielern aus der vierten Mannschaft an und musste hier dem Gastgeber aus Holzbüttgen zum 9:4 Sieg gratulieren. vielen Dank an dieser Stelle an Markus und David, dass ihr in der ersten ausgeholfen habt.

Die zweite Mannschaft musste auch mit Ersatzleuten antreten, hatte sich vor dem Spiel aber etwas mehr ausgerechnet, als letztendlich herauskam. die Doppel starteten schon nicht optimal, ging Kempen doch mit 1:2 als Verlierer von den Tischen. Dannach konnten alle Paarkreuze ausgeglichen 1:1 spielen. Leider spielte das obere Paarkreuz im Anschluß 0:2. Diesen Rückschlag konnte das mittlere Paarkreuz noch wett machn, erkämpfte man sich doch ein 2:0. Leider ging das untere Paarkreuz im Anschluss mit einem 0:2 von den Tischen, sodass Nieukerk mit  9:6 als Sieger die Halle verlassen konnte.

Im Heimspiel der vierten Mannschaft kam Fayad Bairam aus der Jugend zu seinem ersten Einsatz. Leider startete das Spiel insgesamt schlecht für Kempen, lag man doch nach den Doppeln und den einzeln des oberen Paarkreuzes mit 0:4 hinten. Dirk Mehr konnte dann den ersten sieg für Kempen einfahren und verkürzte zum 1:4. Leider konnte Fayad in seinem allerersten Einzelspiel noch nicht gewinnen und Wachtendonk zog auf 5:1 davon. Michael Rädler gewann dann im oberen Paarkreuz sein Einzel, während Frank Brötz leider das Nachsehen hatte. Dirk Mehr verlor ebenfalls und es stand 7:2 für Wachtendonk. Fayad konnte dann in seinem zweiten Einzel voll und ganz überzeugen und gewann dieses Spiel zum 7:3 Endstand.

Bericht zum 4. Spieltag der Saison2021/22

Am heutigen Samstagabend empfing die dritte Mannschaft die Gäste aus Uerdingen in der Kempener Gesamtschulhalle. Das Spiel sollte sich als eine klare angelegenheit für Kempen herausstellen, obwohl man im Vorfeld eher mit einem knappen Spielausgang gerechnet hatte. Lediglich Markus Hahn musste den Gästen einmal gratulieren. Alle übrigen Partien gingen an die Kempener zum 9:1 Endstand.

Die vierte Mannschaft empfing ersatzgeschwächt die Gäste vom FC RW Moers. Hier waren die Karten bereits im Vorfeld klar zu Gunsten der Gäste gemischt. In den Doppeln konnten die Kempener noch mithalten und erspielten sich hier ein 1:1. Danach gelang es aber lediglich im oberen Paarkreuz jeweils gegen die Nummer zwei der Gäste zu punkten. alle Übrigen Partien gingen leider mehr oder weniger deutlich an die gäste zum 7:3 Endstand. Danke noch mal an dieser Stelle an Fahyad, dass er der Mannschaft ausgeholfen hat.

Die zweite Mannschaft musste heute Abend nach Schaephysen reisen. Erstmals konnte man in nahezu Bestbesetzung antreten. Leider begann die Partie für die Kempener nich so gut, lag man doch nach den Doppeln mit 2:1 zurück. Da in der anschließenden ersten Runde der Einzelpartien alle Paarkreuze jeweils 1:1 spielten, stand es bei Halbzeit 5:4 für Schaephysen. Danach ledgten die Kempener aber den Turbo ein und konnten die folgenden 4 Partien jeweils gewinnen, bevor Robert Herko dem Gastgeber zum Sieg gratulieren musste. Markus Schulz konnte in seinem zweiten einzel dann den Sack zum 9:6 für Kempen zumachen. Einen ausgesprochenen Sahnetag an diesem spieltag hatte Stefan Steinlein, konnte er doch in allen drei Partien, in denen er am Tisch stand, diesen als Sieger verlassen.

Die erste Mannschaft musste am frühen Sonntagmorgen in Süchteln-Vorst antreten. Leider waren die Nachwehen, der gestrigen Geburtstagsparty bei Maik ( an dieser Stelle noch mal herzlichen Glückwunsch) doch zu stark. Lediglich Patrick Classen konnte sein einzel gewinnen, alle übrigen Partien gingen an die Gastgeber zum 9:1 für Süchteln-Vorst.