Bericht zum 9. Spieltag der Saison 2019-20

Am Donnerstag Abend eröffnete die vierte Mannschaft den Spieltag mit ihrem Auswärtsspiel in Osterath. Die Eröffnungsdoppel wurden ausgeglichen gestaltet und endeten mit einem 1:1. Das obere Paarkreuz musste danach leider beide Partien abgeben, wogegen sich das untere Paarkreuz schadlos hielt und beide Partien gewann. so stand es zur Halbzeit 3:3. Danach konnte das obere Paarkreuz 1:1 spielen, während das untere Paarkreuz wieder beide Partien für Kempen entscheiden konnte. die Partie endete 6:4 für Kempen.

Am Samstagabend trat die erste Mannschaft zu Hause gegen die Gäste aus Lintorf an. Die Eröffnungsdoppel liefen leider nicht ganz so gut für Kempen, gingen die Gäste doch mit 2:1 in Führung. Das obere Paarkreuz spielte danach 1:1, ebenso das mittlere und das untere Paarkreuz. so stand es zur Halbzeit 5:4 für die Gäste. In der zweiten Runde der Einzelpartien folgte im oberen Paarkreuz wiederum ein 1:1, während die Mitte sich schadlos hielt und ein 2:0 einfuhr. Leider konnte das untere Paarkreuz danach nicht mehr punkten, sodass es beim Stand von 8:7 für die Gäste in das Abschlussdoppel ging. dieses konnten die Kempener glatt mit 3:0 Sätzen gewinnen. das Spiel endete 8:8.

Die zweite Mannschaft trat parallel zur ersten Mannschaft gegen die Gäste aus Rheinkamp an. Die Eröffnungsdoppel konnten die Kempener mit 2:1 für sich entscheiden. Danach folgte jeweil ein 1:1 in den einzelnen Paarkreuzen, sodass es zur Halbzeit 5:4 für Kempen stand.  Dem 1:1 des oberen Paarkreuzes folgte ein 0:2 des mittleren Paarkreuzes. Das untere Paarkreuz legte ein 2:0 nach. Beim Stand von 8:7 für Kempen ging es ins Abschlussdoppel, dass leider im fünften Satz an die Gäste ging. Das Spiel endete 8:8.

Die dritte Mannschaft musste in Blau-Weiß Krefeld antreten. Hier erwiesen sich die Kempener als zu stark für die Gastgeber. Lediglich ein Einzel wurde durch Andreas Wellen abgegeben. Alle übrigen Partien konnten die Kempener für sich entscheiden. Die Partie endete 9:1 für Kempen.

Bericht zum 8. Spieltag der Saison 2019-20

Die zweite Mannschaft musste in der letzten Woche 2 mal antreten. Am -Dienstagabend stand das Nachholspiel gegen Vennikel auf dem Programm. Dort gab es den erwartet schweren Gegner. Die Kempener waren aber sehr gut aufgelegt und führten nach den Doppeln 2. Das obere Paarkreuz spielte danach eine sauber 2:0 Bilanz während in der Mitte und unten jeweils 1:1 gespielt wurde. So ging man beim Stand von 6:3 für Kempen in die zweite Einzelrunde. Das obere Paarkreuz spielte hier 1:1, ebenso das mittlere Paarkreuz. Stefan Steinlein machte dann alles perfekt zum 9:5 Sieg der Kempener.

Das zweite Spiel der zweiten Mannschaft fand am Samstag in Rheinhausen statt. Hier standen die Gastgeber auf ganzer Linie auf verlorenem Posten. Nach den Doppeln stand es bereits 3:0 für Kempen. Auch in den Einzeln hatten die Rheinhausener den Kempenern nichts entgegen zu setzten. Lediglich fünd Sätze konnten sie für sich entscheiden, was aber nicht zu einem Punktgewinn langte. Das Spiel endete 9:0 für Kempen.

Die erste Mannschaft musste am Samstagabend beim Tabellenführer aus Neukirchen antreten. Die Kempener waren hochmotiviert und starteten direkt bombenstark mit einem 3:0 aus den Doppeln. Das obere und das mittlere Paarkreuz behielt danach ebenfalls eine reine Weste. Erst beim Stand von 7:0 für Kempen kopnnten die Neukirchener erstmals punkten. Dann aber gleich 3 mal in Folge. Robin S chnitzler und Patrick Classen machten dann aber den Sack zu und punkteten zum 9:3 Endstand für Kempen.

Die dritte Mannschaft musste ersatzgeschwächt gegen die starken Moerser antreten. Nach einem 1:1 in den Doppeln folgten danach 5 bittere Niederlagen in Folge für die Kempener, was aber der Moral keinen Abbruch tat. die letzten drei Einzel gingen allesamt an die Kempener zum 6:4 Endstand.

Die vierte Mannschaft trat ebenfalls personell stark gebeutelt gegen die Gegner aus Rhenania Königshof an. Einem 1:1 aus den Doppeln folgten in den ersten Einzelpartien ein 3:1. Leider konnten die Kempener in der zweiten Runde nur noch einmal zum 5:5 Endstand punkten.

Bericht zum 6. Spieltag der Saison 2019-20

Die zweite und die dritte Mannschaft haben ihre Spiele verlegt.

Die vierte Mannschaft empfing heute Abend die Gäste aus Willich in der Realschule. Obwohl man vor dem Spiel in der Tabelle punktgleich dastand und Kempen nicht in der stärksten Besetzung antrat, entwickelte sich die Partie sehr einseitig. Bereits nach den Doppeln stand es 2:0 für Kempen. In den Einzeln musste lediglich Stefano Scicolone einmal seinem Gegner gratulieren, sodass die Partie mir 9:1 an die Kempener ging. Besonders erwähnenenswert ist, dass sich der Trainingsfleiß von Dirk Mehr langsam auszuzahlen scheint, gewann er doch wieder beide Spiele, wobei er im ersten Spiel sogar einen 2:0 Satzrückstand aufholte.

Die erste Mannschaft musste heute beim Tabellendritten in Holzbüttgen antreten. Im Gegensatz zur letzten Woche lief es in den Doppeln richtig gut und alle drei Eingangsdoppel konnten die Kempener für sich entscheiden. Danach gingen jedoch im oberen Paarkreuz beide Spiele verloren und auch Maik Heuwold hatte in seinem ersten Einzel das Nachsehen, sodass es schnell 3:3 stand. Patrick Classen bewies einmal mehr wieder, dass er ein sicherer Punktelieferant ist und gewann sein Spiel. Im unteren Paarkreuz konnte ebenfalls ein 1:1 erzielt werden und man ging beim Stand von 5:4 für Kempen in die zweite Runde der Einzelpartien.Hier gelang im oberen Paarkreuz ein 1:1. Das mittlere Paarkreuz spielte 2:0 und im unteren Paarkreuz war es dem kurzfristig eingesprungenen Jan binsfeld vorbehalten, den entscheidenden 9 Punkt für Kempen zu erspielen. Die Partie ging mit 9:6 an Kempen.

Bericht zum 7. Spieltag der Saison 2019-2020

Die erste Mannschaft empfing die Gäste aus Anrath in der Turnhalle der Berufsschule. Leider lief es in den Auftaktdoppeln nicht ganz so und Kempen lag 2:1 zurück. Das obere, mittlere und untere Paarkreuz spielte danach jeweils 1:1, sodass es beim Stand von 5:4 für Anrath in die zweite Runde der Einzelpartien ging. Diesmal spielte das obere Paarkreuz 2:0 und das mittlere und untere Paarkreuz jeweils 1:1. Somit musste man beim Stand von 8:7 für Kempen in das Abschlussdoppel. Obwohl die einzelnen Sätze äußerst knapp verliefen, unterlagen die Kempener doch recht deutlich mit 3:0. Die Partie endete 8:8.

Am Samstagabend empfing die zweite Mannschaft die Gäste aus Anrath in der Berufsschule. Der Start in den Doppeln gestaltete sich schon positiv für die Kempener, ging man doch mit 2:1 in Führung. Das obere Paarkreuz spielte danach 1:1, während sich das mittlere Paarkreuz mit 2:0 schadlos hielt. Das untere Paarkreuz spielte danach wiederum 1:1, sodass man beim Stand von 6: 3 in die zweite Runde der Einzelpartien ging. Hier legte das obere Paarkreuz ein 2:0 nach, während das mittlere Paarkreuz 1:1 spielte. Die Kempener gewannen schlussendlich die Partie mit 9:4.

Die dritte Mannschaft musste zum Spitzenspiel nach Meerbusch reisen und gegen den dortigen Tabellenführer antreten. Nach den Doppeln stand es 1:1. Das obere Paarkreuz spielte ebenfalls 1:1, während sich das untere Paarkreuz schadlos hielt und beide Partien gewann. Das obere Paarkreuz spielte danach wiederum 1:1 und das untere Paarkreuz der Kempener war an diesem Abend nicht zu schlagen und gewann wiederum beide Partien zum 7:3 Endstand.

Die vierte Mannschaft musste ebenfalls in Meerbusch antreten, hatte hier aber leider keine Chance. Lediglich Sefa konnte ein Einzel gewinnen, alle übrigen Partien gingen an die Gastgeber zum 9:1 Endstand.

Bericht zum 5. Spieltag der Saison 2019-20

Am Samstagnachmittag empfing die erste Mannschaft die Gäste aus Grevenbroich in der Berufsschulhalle. In den Doppeln hatten die Kempener heute leider die Pest am Schläger, gingen doch alle drei Doppel an die Gäste und man sah sich mit 3:0 im Hintertreffen. In den einzeln lief es dann jedoch deutlichh besser und die Kempener konnten sich schnell wieder herankämpfen, sowohl das obere als auch das mittlere Paarkreuz spielten 2:0. Das untere Paarkreuz legte ein 1:1 nach, sodass es zur Halbzeit 5:4 für Kempen stand. Das obere Paarkreuz der Kempener war heute besonders gut aufgelegt und schob gleich nochmal ein 2:0 hinterher. Die Mitte erspielte sich dann auch nochmal ein 1:1 zum 8:5 Zwischenstand. Leider konnte die Partie nicht nach Hause gebracht werden. Das untere Paarkreuz spielte 0:2 und auch das Abschlussdoppel ging an die Gäste zum 8:8 Endstand.

Die zweite Mannschaft hatte heute spielfrei.

Die dritte Mannschaft musste am Samstagabend in Rheinkamp antreten. Obwohl man mit zwei Ersatzspielern aus der vierten Mannschaft antrat, war man bereits vor der Partie guter Dinge. Im Spiel selbst lief es wie am Schnürchen für die Kempener. Lediglich Markus Hahn musste in seinem zweiten Einzel über die volle Distanz gehen, alle anderen Spiele gingen klar an Kempen zum 10:0 Endstand.

Die vierte Mannschaft musste zu den Preussen nach Krefeld reisen. In den Doppeln erkämpfte man sich noch ein 1:1. Leider folgte danach nur noch ein Spielgewinn von Sefa Eskandari. Alle übrigen Spiele gingen an die Gastgeber zum 8:2 Endstand.