Bericht zum 6. Spieltag der Saison 2019-20

Die zweite und die dritte Mannschaft haben ihre Spiele verlegt.

Die vierte Mannschaft empfing heute Abend die Gäste aus Willich in der Realschule. Obwohl man vor dem Spiel in der Tabelle punktgleich dastand und Kempen nicht in der stärksten Besetzung antrat, entwickelte sich die Partie sehr einseitig. Bereits nach den Doppeln stand es 2:0 für Kempen. In den Einzeln musste lediglich Stefano Scicolone einmal seinem Gegner gratulieren, sodass die Partie mir 9:1 an die Kempener ging. Besonders erwähnenenswert ist, dass sich der Trainingsfleiß von Dirk Mehr langsam auszuzahlen scheint, gewann er doch wieder beide Spiele, wobei er im ersten Spiel sogar einen 2:0 Satzrückstand aufholte.

Die erste Mannschaft musste heute beim Tabellendritten in Holzbüttgen antreten. Im Gegensatz zur letzten Woche lief es in den Doppeln richtig gut und alle drei Eingangsdoppel konnten die Kempener für sich entscheiden. Danach gingen jedoch im oberen Paarkreuz beide Spiele verloren und auch Maik Heuwold hatte in seinem ersten Einzel das Nachsehen, sodass es schnell 3:3 stand. Patrick Classen bewies einmal mehr wieder, dass er ein sicherer Punktelieferant ist und gewann sein Spiel. Im unteren Paarkreuz konnte ebenfalls ein 1:1 erzielt werden und man ging beim Stand von 5:4 für Kempen in die zweite Runde der Einzelpartien.Hier gelang im oberen Paarkreuz ein 1:1. Das mittlere Paarkreuz spielte 2:0 und im unteren Paarkreuz war es dem kurzfristig eingesprungenen Jan binsfeld vorbehalten, den entscheidenden 9 Punkt für Kempen zu erspielen. Die Partie ging mit 9:6 an Kempen.